Fotografin

Seit Digitalkameras auch hochwertige Ergebnisse ermöglichen, ist das Fotografieren meine ganz große Leidenschaft geworden. Dieses Hobby verbindet sich wunderbar mit meiner Liebe zur Natur. Vor etwa 10 Jahren kaufte ich mir die erste Digitalkamera von Olympus und war total glücklich, schöne Momente im Bild einfangen zu können. Durch meine Mitgliedschaft in einem Online-Fotoclub (fotocommunity.de) seit April 2002, konnte ich meine fotografischen Kenntnisse noch um einiges erweitern. Bald war mir klar, ich brauche eine bessere Ausrüstung und mehr Brennweite, denn für die Tierfotografie, die es mir besonders angetan hatte, war die Olympus nur sehr bedingt geeignet. Anlässlich einer Reise nach Namibia legte ich mir daher meine erste digitale Spiegelreflexkamera von Canon, mit diversen Objektiven zu. So oft es meine Zeit zuläßt, ziehe ich los, die Kamera im Gepäck und durchstreife die Natur – das ist für mich Erholung pur. Die Fotografie hat zudem den Nebeneffekt, dass der Blick sensibilisiert wird und man die vielen schönen Details der Natur mit ganz anderen Augen sieht.
Der Verehrer auf dem Foto heißt übrigens „Puschel“ – so zumindest habe ich ihn getauft. Er gehört zu einer Gruppe von 5 Pelikanen im Luisenpark, einem Stadtpark in Mannheim. Lange Zeit war er Außenseiter der 5er-Gruppe und suchte daher verstärkt seine Partnerin unter den Menschen. Einen Winter lang war ich seine Auserwählte. Er tat mir irgendwie Leid und so besuchte ich ihn fast jedes Wochenende. Er stürmte herbei sobald er mich sichtete und wich mir nicht mehr von der Seite. Inzwischen hat auch er eine Pelikan-Partnerin gefunden und ich freue mich für ihn.
Wer mag, kann sich die Bildergeschichte zu einem erlebnisreichen Tag mit Puschel anschauen.